Zeitprotokoll
Besuchertausch
wirhassenkinderschae...
Jedes misshandelte Kind ist eines zuviel
SunnyAlex
supper cool
Besucherzähler
Shoutbox


Ursachen von Magersucht


Ursachen und Gründe für Essstörungen und Magersucht gibt es viele. Eine genetische Veranlagung ist
in einigen Fällen bereits vorgegeben.

Magersucht beginnt häufig in der Pubertät
 und tritt vorwiegend bei Mädchen auf.
 In diesem Lebensabschnitt sind Mädchen manchmal mit der Entwicklung ihres Körpers überfordert
 und fühlen sich unsicher.
 Viele Mädchen nehmen in der Pubertät an Gewicht zu,
 weil der Körper in einer Entwicklungsphase steckt,
 und wirken dieser Gewichtszunahme entgegen,
indem sie nicht ausreichend essen
 und oftmals sogar extrem viel Sport treiben.
 Familiäre Verhaltensmuster spielen ebenfalls eine große Rolle. Konflikte, die in vielen Familien unbehandelt bleiben,
aber trotzdem permanent spürbar sind,
 führen zu anorektischem Verhalten,
 aber auch der Wunsch nach einer eigenen Identität,
 wenn Eltern ihre Kinder zu sehr behüten,
sich zu sehr einmischen in deren Leben.

Persönlicher Kummer ist immer ein hoher Risikofaktor,
in die Magersucht zu verfallen.
 Speziell Frauen neigen dazu,
persönliche Fehlschläge,
 ob nun in der Beziehung oder im Beruf,
als Folge eines angeblich zu hohen Gewichts anzusehen
und hungern sich die Pfunde,
die in vielen Fällen nicht einmal wirklich da sind,
mit aller Gewalt herunter.

Gesellschaftliche Schönheitsvorstellungen,
die uns in den Medien Tag für Tag präsentiert werden,
sorgen bei Frauen und Mädchen für die ständige Angst wegen überflüssiger Pfunde,
 denn Tag für Tag wird den Menschen suggeriert,
dass oberhalb einer Konfektionsgröße 36 kein persönliches Glück mehr möglich sein kann.
 Männer mit ein paar Pfunden zu viel scheinen vollkommen in Ordnung zu sein,
Frauen hingegen werden schnell als „zu dick“ bezeichnet.
 Wer schön, erfolgreich und beliebt sein möchte,
hat einfach schlank zu sein.
Ein falsches Schönheitsideal,
das sehr oft Ursache für Magersucht ist.






[ Besucher-Statistiken *beta* ]